Der Grundsatz von bith e. V.

Von Barrierefreiheit profitieren Alle! Für bith e.V. beschränkt sich Barrierefreiheit keineswegs auf Menschen mit Behinderung.

  • Startseite

Stellungnahme von bith e. V. zur Novelle zum Thüringer Gleichstellungsgesetz

Mit einer Stellungnahme zur Novelle zum Thüringer Gesetz zur Gleichstellung und Inklusion von Menschen mit Behinderungen (ThürGiG) bringt sich bith e. V. in das laufende Gesetzgebungsverfahren ein. Die Stellungnahme wurde von Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam erarbeitet. Dies ist für uns besonders wichtig, da sich bith e. V. stets dafür einsetzt, dass nur mit den Betroffenen gemeinsam Entscheidungen getroffen werden sollten und nicht über deren Köpfe hinweg.

Die Stellungnahme wurde am 14.08.2018 an das Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie gesendet. Text der Stellungnahme:

Weiterlesen

bith-Schulung: PowerPoint barrierefrei gestalten

Power Point-Präsentationen sind ein beliebtes Hilfsmittel für Vorträge. Doch häufig ist die Schrift auf den Folien schlecht zu erkennen weil sie zu klein oder undeutlich ist, nicht selten sind sie mit  zu viel Text überfrachtet und machmal ist die Vortragsgliederung ebenso undeutlich wie die Akustik im Raum...

Seminarteilnehmer mit Simulationsbrillen verfolgen den Vortrag von Frau MichelsSimulationsbrilleDas sind dann PowerPoint-Präsentationen, die für alle Menschen schwer verständlich sind. Für Diejenigen, die sehr schlecht oder gar nicht sehen können, sind sie ein großes Ärgernis. Wie man es besser machen kann, erläuterte Petra Michels, die Vorsitzende von bith e. V. am 9. Januar im Rahmen einer Schulung für Mitarbeitende des Paritätischen Thüringen. Sie ist selbst blind und führte die Teilnehmer gemeinsam mit ihrer ehrenamtlichen Assistentin Una Heinecke sicher durch das Labyrinth möglicher PowerPoint-Stolperfallen. Sie nutzte hierzu auch Brillen, die unterschiedliche Sehbehinderungen simulieren. Das eigene Erleben, plötzlich nichts oder nur sehr wenig zu sehen, erleichtert das Verständnis für die Notwendigkeit eines „barrierefreien“ Vortrags. Mit schlechten und guten Beispielen zur Gestaltung einer PowerPoint-Präsentation führt Frau Michels im wahrsten Sinne des Wortes vor Augen, auf was zu achten ist.  Verbunden mit den sehr konkreten Informationen zum Gliederungsaufbau eines Vortrags, zu räumlichen Rahmenbedingungen, zur Akustik etc.  sollte es die Teilnehmern leichter gemacht werden, künftig PowerPoint-Präsentationen so zu gestalten, dass Alle gleichermaßen davon profitieren.

Barrierefreies Internet. Ein Erfahrungsbericht

Was zeichnet eine barrierefreie Webseite aus? Aktion Mensch formuliert kurz und bündig: „…Internetseiten müssen so gestaltet sein, dass jeder sie nutzen kann.“ Das ist genau der Anspruch, den auch unser Verein Barrierefrei in Thüringen e. V. (bith e. V.) verfolgt. Also haben wir, einige Mitglieder des Vereins, uns gemeinsam mit Webmaster Frank Diehn aufgemacht, einen Internetauftritt zu erstellen, der diesem Anspruch zumindest nahekommt. Denn dass jeder, also wirklich jeder, eine Internetseite nutzen kann, schließt die Menschen ein, die nicht hören können, die blind oder sehbehindert sind, die nicht richtig lesen können, die keine Maus bedienen können und Menschen mit vielen anderen Beeinträchtigungen.

Weiterlesen

 

 

 

 

© www.bith-ev.de wird gefördert durch den Behindertenbeauftragten aus Mitteln des Freistaats Thüringen.