Wer wir sind

 FRK3198Allgemeines zum Verein

Barrierefrei in Thüringen - bith e.V. - ist ein gemeinnütziger Verein, der im November 2009 gegründet wurde.

Die Mitglieder kommen bspw. aus der Behindertenselbsthilfe, der Familien- und der Seniorenarbeit, der Forschung, der Bildung, dem Behindertensport, der Wohnungswirtschaft, der Finanzwirtschaft etc.  

Vorstand:

Vorsitzende – Petra Michels
Stellvertretender Vorsitzender – Ralf Schneider
Schatzmeister – Eike-Matthias Rost

Grundsätze des Vereins

BARRIEREFREIHEIT ist die Grundlage einer inklusiven und vor allem menschlichen Gesellschaft.

Unser Verein setzt sich zum Erreichen dieser Ziele ein.

BARRIEREFREIHEIT ist für alle Menschen wichtig und wertvoll. Barrierefreiheit ist die Voraussetzung zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Das Ziel von BARRIEREFREIHEIT sollte sein, dass Nutzungsobjekte und Produkte von ALLEN eigenständig wahrnehmbar, erreichbar, zugänglich, begreifbar (verständlich), erkennbar, bedienbar und nutzbar sind.

Die BARRIEREFREIE Gestaltung muss alle Lebensbereiche betreffen: Bauen und Wohnen, Mobilität und Verkehr, Bildung und Kultur, Arbeit, Erholung und Gesundheitswesen, Information und Kommunikation. Dies bedeutet vor allem eine ganzheitliche Betrachtungsweise, bei der Aspekte aus allen Lebensbereichen in die barrierefreie Gestaltung eines einzelnen Bereichs einfließen.

Sicherheitsstandards für ALLE! Durch bauliche und organisatorische Maßnahmen sind vorbeugende Sicherheitsmaßnahmen zu treffen, so dass Menschen mit Beeinträchtigungen in die Lage versetzt werden, sich im Notfall selbst zu retten bzw. schnell fremde Hilfe zu aktivieren.

Bereits bei der Planung und Gestaltung unserer Lebenswelten sollte folgendes beachtet werden: eine ergonomischen Gestaltung, das Fuß- und-Roll-Prinzip, das Zwei-Sinne-Prinzip, die Verwendung visueller, akustischer und taktiler Kontraste und die Anwendung Leichter Sprache.

Damit sachgerechte Lösungen gefunden werden können und die Akzeptanz gefördert wird, sollten frühzeitig ExpertInnen mit Behinderungen bzw. aus der Behindertenselbsthilfe und Seniorenhilfe an den anstehenden Maßnahmen zur Umsetzung der Barrierefreiheit beteiligt werden.

BARRIEREFREIHEIT benötigt Qualität. Dazu müssen die technischen und gesetzlichen Regelwerke genutzt werden, die Erkenntnisse der Wissenschaft und Forschung und die Erfahrungen der Praxis einfließen.

In einer sich in allen Bereichen wie   Demografie, Bevölkerungsentwicklung, ökologische und ökonomische Komponente ändernden Gesellschaft wird auch in Zukunft BARRIEREFREIHEIT einen wichtigen Stellenwert in allen Bereichen einnehmen müssen.

BARRIEREFREIHEIT für ALLE kann nur gelingen wenn die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention ernst genommen wird und die Gesellschaft diese Anforderungen mit trägt. Dafür ist noch mehr Aufmerksamkeit und Einsatz aller gesellschaftlichen Akteure, insbesondere der politischen Entscheidungsträger notwendig.

Ihre Unterstützung

Spenden helfen dem Sozialen Engagement

Soziales Engagement ist ein unterschiedlich motiviertes soziales Handeln. Es beruht auf den Prinzipien der Ehrenamtlichkeit und Freiwilligkeit. Das bedeutet, man investiert Zeit und/oder Geld in einem guten Zweck. Auch wir benötigen für unsere Arbeit finanzielle Unterstützung. Bitte helfen Sie uns unsere ehrenamtlichen Aufgaben und Ziele zu erreichen.

Bankverbindung:

Bank für Sozialwirtschaft:
IBAN: DE14 8602 0500 0003 5193 00

© www.bith-ev.de wird gefördert durch den Behindertenbeauftragten aus Mitteln des Freistaats Thüringen.